Kontakt
Navigation

Wir über uns

Im Jahre 1921 entschloss sich der spätere Firmengründer Josef Scharlau im Alter von 16 Jahren den Maurerberuf zu erlernen. Er sah damals wohl ein, dass er auf die Dauer als Kleinlandwirt und Tagelöhner keine Zukunft hatte.

Nach erfolgreich bestandener Gesellenprüfung war er bei verschiedenen Firmen beschäftigt. Im Jahre 1929 ging er auf die Walz, also auf Wanderschaft. Der Weg führte ihn bis nach Mailand, Wien, Prag, Breslau und Berlin.

In den darauf folgenden Jahren machte er sich selbstständig. Doch bald wurde er zum Arbeitsdienst herangezogen und dann auch in den Krieg geschickt.

Nach glücklicher Wiederkehr 1945 machte sich Josef Scharlau sofort wieder an die Wiederaufbauarbeiten in der näheren Umgebung heran, und meldete nach der Stabilisierung der politischen Verhältnisse das Gewerbe bzw. Firma wieder an.

Anfangs wurden bis zu vier Mitarbeiter beschäftigt. Im Laufe der Zeit wuchs dann die Beschäftigtenzahl auf zehn bis zwölf Personen heran. Gebaut wurden Wohnhäuser und landwirtschaftliche Objekte. Auch wurde viel saniert und umgebaut.

Sohn Josef Scharlau jun. erlernte ab 1961 das Maurerhandwerk und legte später nach dem Besuch der Meisterschule in Münster die Maurermeisterprüfung ab. Später kam noch eine Ausbildung zum geprüften Restaurator im Maurerhandwerk hinzu, die ebenfalls mit einer Abschlussprüfung endete. Josef Scharlau jun. gehört dem Vorstand der Baugewerkeninnung Ahaus an und wurde im April 2003 zum Obermeister gewählt. Weiterhin ist er Mitglied im Gesellen- und Meisterprüfungsausschuss und Vorstandsmitglied im Baugewerbeverband Westfalen in Dortmund.

Josef Scharlau jun. kümmerte sich verstärkt um die Ausbildung von Nachwuchskräften. So haben bis heute über 100 junge Menschen den Beruf des Maurers bei der Firma Scharlau erlernt. Diese Nachwuchskräfte sind auch heute noch zum großen Teil der Stamm der Firma. Aus den ausgebildeten Nachwuchskräften sind Ingenieure, Meister, Techniker, Poliere und natürlich Gesellen hervorgegangen. So wuchs dann die Zahl der Beschäftigten kontinuierlich auf heute ca. 50 Personen an.

Durch ständige Ausweitung des Kundenstammes gelang es bis auf wenige Ausnahmen, stets vollbeschäftigt zu sein. Nach wie vor werden von der Firma Scharlau Hochbauarbeiten in den Bereichen Wohnungsbau, Gewerbebau, Landwirtschaftliches Bauen und Gebäuderestaurierungen in der näheren und weiteren Umgebung ausgeführt. Hinzukommt, dass in allen Bereichen Bauprojekte schlüsselfertig erstellt werden.

Im Jahre 1992 erlernte der älteste Sohn von Josef Scharlau jun., Christoph Scharlau ebenfalls das Maurerhandwerk. Nach Abschluss der Lehrzeit machte er das Fachabitur und studierte dann zum Bauingenieur, Fachrichtung Baubetrieb, an der FH in Aachen, wo er 2002 das Studium erfolgreich abschloss.

Seit dem 01.07.2002 ist Christoph Scharlau in die Firma Scharlau eingetreten, um später einmal den Betrieb übernehmen zu können.

Die Geschäftsführung und Mitarbeiter der Firma Scharlau sehen optimistisch in die Zukunft und werden, auch weiterhin am Markt erfolgreich sein.

Anzeige entfernen